Alpe Adria Trail Heiligenblut

Angebot: Wandern im Nationalpark Hohe Tauern

Willkommen im Nationalpark Hohe Tauern!

Ich freue mich, Sie im größten Schutzgebiet des Alpenraumes willkommen zu heißen. Unser Ziel ist es, den BesucherInnen eindrucksvolle Naturerlebnisse zu vermitteln. Ideale Begleiter auf Ihren Erkundungen durch den Nationalpark Hohe Tauern sind unsere eigens dafür ausgebildeten Nationalpark Ranger.

Wir informieren Sie über die Aktivitäten und Einrichtungen, die von der Nationalparkverwaltung Kärnten im Jahr 2015 angeboten werden.

Ich lade Sie ein, von unserem vielfältigen Angebot an Erlebnisprogrammen, und Ausstellungen Gebrauch zu machen.

PETER RUPITSCH, Nationalparkdirektor

und das Team des Nationalparks Hohe Tauern Kärnten


Multimedia Vortrag –  Der ideale Einsteig 

Als idealen Einstieg in das Nationalpark-Erlebnis empfehlen wir den Besuch unserer Nationalpark-Informationsabende.

Ein Multimedia Vortrag regt zum aktiven Naturerleben an und  im  Anschluss dazu gibt es wertvolle Tipps und Ratschläge von unseren Nationalpark Rangern.

DSC03165-001

Täglich:

NATURLEHRWEG GAMSGRUBE

Einen Weg wie diesen gibt es nicht zweimal: Bequem, breit und ohne wesentliche Steigungen führt dieser Panoramaweg oberhalb des imposanten Gletscherstromes der Pasterze mitten hinein in das Herz des Nationalparks! Schatztunnel am Anfang des Weges wartet die Begehung mehrerer Tunnels auf die Wanderer, wo Ausstellungen zur Sagenwelt rund um den Großglockner zu bestaunen sind.

Im Banne des Großglockners

Tritt man nach 800 Metern in‘s Sonnenlicht, fesselt einen das überwältigende Panorama: Firndome, Gletscherbrüche, messerscharfe Felsgrate, der Pasterzengletscher und über allen thronend, Österreichs höchster Gipfel, der Großglockner. Vorbei am Sonderschutzgebiet Gamsgrube, Lebensraum für einige der seltensten Pflanzen Europas, wird zuletzt der Rand des ewigen Eises, das Wasserfallwinkelkees, erreicht.

Nationalpark Hohe Tauern - Hotel Lärchenhof, Heiligenblut

Jeden Montag:

Panoramatour Mohar

Im Volksmund ranken sich so manche Sagen rund um den Mohar. So soll er bis zu einem riesigen Bergsturz sogar den Großglockner an Höhe überragt haben! Aber sind es nicht diese Mythen, entstanden während der zweitausend Jahre langen Geschichte des Goldbergbaus im Mölltal, die uns heute so faszinieren? Als Aussichtskanzel auf die Bergwelt des Nationalparks ist der Mohar (2.604 m) aber auch heute konkurrenzlos! Der herrliche Kammweg hinauf zum Mohargipfel begeistert mit immer neuen Ausblicken, bevor die Tour inmitten idyllischer Almen ausklingt. Nun wartet die Einkehr beim Alpengasthaus Glocknerblick.

Nationalpark Hohe Tauern - Hotel Lärchenhof, Heiligenblut

Jeden Dienstag:

Gletscherweg Pasterze

DER GRÖSSTE GLETSCHER der ostalpen …

… ist das Ziel dieses „Klassikers“ der Nationalparkexkursionen!

Faszination „Ewiges Eis“

Lassen Sie sich von unseren Nationalpark Rangern in eine Welt entführen, die noch immer den Hauch der letzten Eiszeit birgt. Umgeben von prächtigen Firngipfeln, wälzt sich der insgesamt 8,3 km lange Eisstrom über einen gewaltigen Gletscherbruch – den sog. „Hufeisenbruch“ – bergab, um aus der mächtigen Zunge des Gletschers den jungen Möllfluss freizugeben.

Weg zum Gletscher

Faszinierend, völlig gefahrlos und doch unvergleichlich spektakulär führt der Gletscherweg zur Pasterze. Besonders beeindruckt werden Sie vom Wandel der Landschaft sein, denn wo heute ein Weg führt, war die Landschaft noch vor einigen Jahren von einem mächtigen Eispanzer bedeckt.

Nationalpark Hohe Tauern - Hotel Lärchenhof, Heiligenblut

Jeden  Donnerstag:

Geotrail Tauernfenster

Mit seiner Wegführung ist der Geotrail einzigartig in den Hohen Tauern. Hoch über den Tälern, direkt am Alpenhauptkamm in ca. 2.500 m Seehöhe wurde ohne größere Auf- und Abstiege ein grandioser Rundweg geschaffen. Zu seinem Ausgangspunkt gelangt man übrigens bequem mit der Seilbahn.

Einblicke – abwechslungsreich wie sonst nirgends, präsentiert sich hier die Gesteinswelt der Hohen Tauern. Besonders beeindruckend ist dabei die exotisch anmutende Karstlandschaft mit Dolinen, Höhlen und bizarren Verwitterungsformen.

Ausblicke – ein fantastisches Gipfelmeer breitet sich vor den Augen der Wanderer aus. Die Fernsicht reicht vom majestätischen Großglockner, über mehr als 100 Dreitausender im Nationalpark, bis hin zu fernen berühmten Bergen, wie Watzmann, Dachstein, Triglav und den Drei Zinnen. Am Ende der Tour wartet die Einkehr im Panoramarestaurant Schareck.

Nationalpark Hohe Tauern - Hotel Lärchenhof, Heiligenblut

Hier die Lärchenhof Wanderpauschale Pauschale direkt buchen



0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.